Ein Schaf wird geboren - glasart-dahms

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ein Schaf wird geboren






Nimm zunächst zwei unterschiedlich farbige Glasplatten,






übertrage mit Hilfe von Schablonen die Umrisse meines Bauches, des Kopfes und der Ohren,






ritze sie mit dem Glasschneider nach,







breche die überstehende Glasfläche sorgfältig ab






und schleife mit der Schleifmaschine meine Ränder schön glatt.






Dann wickle meine Kanten möglichst gleichmäßig mit Kupferfolie ein.






Jetzt wird’s heiß: Löte nun meine Einzelteile zusammen.







Zunächst die Ohren an meinen Kopf.






Man kann schon ahnen, wie ich einmal aussehen werde …





Dann versieh alle meine Kanten mit Zinn. Und löte schließlich meinen Kopf an den Körper. Obenauf hätte ich noch gerne eine Öse für die
Aufhängung und unten an meinem Bauch die beiden verzinnten Kupferdrahtfüße.






Damit meine silberfarbenen Lötnähte schön schwarz aussehen, patiniere sie nun schwarz.







Das wiederholte Waschen zwischendurch genieße ich besonders.






Damit ich auch so schön bleibe, reibe nun meine Nähte mit einem Antioxidationsmittel ein und poliere mich anschließend blank.







Jetzt erhalte ich endlich meine Schlafaugen.






Abschlusskontrolle: Bin ich auch schön genug? Oder muss noch nachgebessert werden?






Prüfung bestanden - ab zu den Geschwistern.

Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü